Es gibt viele Gründe für Einsamkeit

Die Gründe für Einsamkeit sind vielfältig – und individuell. Dazu zählen etwa Bindungsverluste: Durch Alltagsstress oder Umzüge brechen Kontakte zu Angehörigen und alten Freunden ab. „Dazu kommen hohe Ansprüche an sich selbst und andere, sodass die Partnerwahl schwierig wird.“

Wege aus der Einsamkeit sind ebenso verschieden wie die Gründe. „Es ist für jeden Menschen eine Überwindung, da wieder herauszukommen“, sagt Doering.  Wenn man über Einsamkeit spricht, gilt es zu unterscheiden: Einsamkeit ist nicht gleich alleine sein. Letzteres sei eher ein äußeres Gefühl. „Es bedeutet lediglich, dass niemand anderes zugegen ist, man zum Beispiel alleine lebt“, sagt Psychologin Doris Wolf. Einsamkeit beschreibt hingegen einen negativen Gefühlszustand. „Er geht einher mit einem Gefühl des Ausgeschossen-, Verlassens- und Ungeliebtseins.“ Doering beschreibt Einsamkeit als  „ein innerliches Alleinsein, das Gefühl, dass einem etwas fehlt“. Soziale Isolation ist  für Wolf „eine Situationsbeschreibung. Sie kann von außen aufoktroyiert sein“.

Es gibt viele Gründe für Einsamkeit

Die Gründe für Einsamkeit sind vielfältig – und individuell. Dazu zählen etwa Bindungsverluste: Durch Alltagsstress oder Umzüge brechen Kontakte zu Angehörigen und alten Freunden ab. „Dazu kommen hohe Ansprüche an sich selbst und andere, sodass die Partnerwahl schwierig wird.“

Wege aus der Einsamkeit sind ebenso verschieden wie die Gründe. „Es ist für jeden Menschen eine Überwindung, da wieder herauszukommen“, sagt Doering.  Wenn man über Einsamkeit spricht, gilt es zu unterscheiden: Einsamkeit ist nicht gleich alleine sein. Letzteres sei eher ein äußeres Gefühl. „Es bedeutet lediglich, dass niemand anderes zugegen ist, man zum Beispiel alleine lebt“, sagt Psychologin Doris Wolf. Einsamkeit beschreibt hingegen einen negativen Gefühlszustand. „Er geht einher mit einem Gefühl des Ausgeschossen-, Verlassens- und Ungeliebtseins.“ Doering beschreibt Einsamkeit als  „ein innerliches Alleinsein, das Gefühl, dass einem etwas fehlt“. Soziale Isolation ist  für Wolf „eine Situationsbeschreibung. Sie kann von außen aufoktroyiert sein“.